Visitenkarte

Katholisches Mädchenheim des Konvents der Schulschwestern
Ort des Lernens fürs Leben

Wir möchten:

  • junge Menschen in der schulischen und persönlichen Entwicklung begleiten und unterstützen
  • ihnen christliche Werte näher bringen
  • ihren sozialen Sinn fördern
  • sie zu einem verantwortlichen Miteinander erziehen

Prinzipien:

  • gegenseitige Achtung
  • konstruktive Mitarbeit
  • franziskanische Werte
  • gemeinschaftliches Leben
  • feiern religiöser Feste
  • verantwortungsvolles Handeln
  • Achtung der Tagesordnung
  • gegenseitige Hilfe

Wir befinden uns in der schönen Umgebung der zweisprachigen Gemeinde St. Jakob im Rosental.
Nach dem Unterricht können die Jugendlichen beim Joggen, beim Spaziergang in der Natur oder bei anderen Aktivitäten im Sportpark St. Jakob Energie auftanken. Sie können in der Musikschule, beim Fußballclub und anderen organisierten Aktivitäten mittun. Es gibt zwei praktische Ärzte, einen Zahnarzt, Kaufhäuser, Banken und das Gemeindeamt.

Internat St. Peter

Das Internat ist für Schülerinnen der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe, die weiter entfernt wohnen, gedacht.

Es besteht aus zwei Einheiten:
FRANZISKUS und KLARA

„FRANZISKUS“

Befindet sich im 3. Stock, im Dachgeschoss der Höheren Lehranstalt für wirtschaftliche Berufe. Hier können 23 Schülerinnen in 2-und 3-Bettzimmern aufgenommen werden. Der Gemeinschaftsraum ist dynamisch konzipiert und kann auch für andere Zwecke, wie Studierraum, Wohnzimmer, Jugendtreff, Teebar oder Hauskino in Anspruch genommen werden. Jeden Abend wird er zu einem Ort der Begegnung und des Gebetes.

Die räumliche Gestaltung des „Franziskus“ lädt zum Miteinander ein. Die Architektur aus Holz verleiht dem Wohnen eine warme Note. „Franziskus“ sorgt außerdem für die Aufrechterhaltung der Fitness, da bis hinauf 104 Stiegen zu bewältigen sind.

„KLARA“

Empfängt Schülerinnen inmitten des Dorfes St. Peter.
Sie befindet sich 250 Schritte oder 3,20 Gehminuten von der Schule entfernt.
Hier finden 44 Mädchen in Ein-, Zwei- und Dreibettzimmern ein Zuhause.
Wegen „Klaras“ Größe wird die Einheit in kleinere Gruppen aufgeteilt, die eine Gemeinschaft bilden. Zur Verfügung stehen außerdem Gemeinschaftsräume zum Lernen und zur Begegnung: Gemeinschaftsräume in jedem Stock, Küche, Turnsaal, Kreativraum… Im Garten wird an warmen Tagen gern gelernt, gespielt und relaxt. Außerdem wird in den Sommermonaten beim Lagerfeuer viel gesungen.
„Klara“ lädt uns zur Begegnung mit Jesus in der Kapelle ein, wo sich auch die Reliquien der hl. Maria Goretti (der Schutzpatronin der Kinder, Jugendlichen u. Missbrauchsopfer) befinden.